Die benigne Prostatahyperplasie (BPH) bezeichnet die gutartige Vergrößerung der Vorsteherdrüse. Vor allem ältere Männer sind davon betroffen. Das Ausmaß der Vergrößerung sagt dabei nicht zwangsläufig etwas über die Stärke der Beschwerden aus.  Nur etwa 10 bis 20 Prozent der Männer benötigen überhaupt eine Behandlung.

In der Komplementärmedizin kommen einige Pflanzen zur Linderung der Beschwerden in Frage. Neben medikamentösen oder chirurgischen Therapien erweist sich auch die Osteopathie als wertvoller Ansatz.

In Ausgabe 12/2020 der Zeitschrift Naturarzbeschreiben wir Behandlungsmöglichkeiten und fassen den aktuellen Wissensstand ausführlich zusammen.

Wir nehmen uns Zeit für Sie und Ihr Anliegen

Unsere telefonischen Sprechzeiten sind montags, dienstags, mittwochs und freitags von 7:30 Uhr bis 9:30 Uhr. Sie können einen Termin auch direkt online vereinbaren.